◄◄ 
 ◄ 
 ►► 
 ► 
Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Facebook

Beitragsseiten

30.09.1990 feiert das Lindendorf Haldern seine 950 Jahrfeier. Der Festumzug wurde vom Spielmannszug Haldern in farbenprächtigen Kostümen aus spanischer Zeit angeführt.

Spielmannszug Haldern 30.09.1990 beim Festumzug zur 950-Jahr Feier Haldern

Im Jahr 1997 beschließt der Spielmannszug ein e. V. zu werden. Der geschäftsführende Vorstand lässt dies beim Amtsgericht Kleve einleiten.

Im Frühjahr 1997 wird das 75 jährige Bestehen des Spielmannszuges gefeiert. Nach einem Gottesdienst erinnerte der Vorsitzende Paul Steeg noch einmal die Höhen und Tiefen des Vereines. Geehrt wurden durch den Bürgermeister Willi Buckermann Michael Terhorst für 25 jährige, Paul Oostendorp für 40 jährige und Theo Metzler für 45 jährige Mitgliedschaft. Verabschiedet wurde an diesem Abend nach 33 jähriger Vereinstreue Vinzenz Wissen. Der offizielle Teil ging in einem gemütlichen Abend über, bei dem das Jubiläum ausgiebig gefeiert wurde. Der zweite Teil des Jubiläums wurde beim Schützenfest am 12.07.1997 gefeiert. Nach einem Sternmarsch wurden die 15 befreundeten Spielmannszüge, Tambourkorps sowie Blaskapellen begrüßt. Bei Rekord Temperaturen von 33 Grad C wurde das Festzelt gemieden, und die Erfrischungen an schattigen Plätzen gesucht. Einen besonderen Dank gilt der Schützenbruderschaft St. Josef Haldern die uns bei der Organisation tatkräftig unterstützte. Auch ein Dank an allen Frauen des Vereines, die mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee den Nachmittag versüßten. Beim Festumzug mit den Schützen der Bruderschaft waren etwa 400 Musiker beteiligt. Es war für alle ein großartiges Fest, das noch lange nachwirken wird.

Am Sonntagabend des St.Josef Schützenfestes Haldern (12.07.2003) bekommt der Spielmannzug, im Beisein von der gesamten Bruderschaft und 1000 Zuschauern vom Brudermeister Klaus Spengler die hohe Auszeichnung Bundesschützenspielmannszug Haldern verliehen.

Für uns eine große Ehre und Würde.

Bei der Jahreshauptversammlung am 15.01.2004 wird Dirk Geerlings zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Im Herbst 2005 beschließt der Vorstand eine Nachwuchsgruppe (Flötisten und Lyra) zu gründen. Insgesamt melden sich 8 Nachwuchsspieler.